Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Anders als viele unserer Mitbewerber werden wir Sie nicht zu einer "Mitgliedschaft" auffordern.

Wir werden auch keinerlei Erfolgsprovision erheben, d.h., Sie bekommen die Ihnen zustehenden Forderungen von uns netto erstattet.

Die anfallenden Inkassokosten hat der Schuldner zu zahlen!

In folgender Tabelle können Sie sich einen Überblick über die Kosten für unsere Bemühungen verschaffen; diese richten sich stets nach der Höhe Ihrer Forderung.

 

Gegenstandswert bis ...Euro Gegenstandswert bis ...Euro
500,00 45,00   125.000,00 1.588,00
1.000,00 80,00   140.000,00 1.673,00
1.500,00 115,00   155.000,00 1.758,00
2.000,00 150,00   170.000,00 1.843,00
3.000,00 201,00   185.000,00 1.928,00
4.000,00 252,00   200.000,00 2.013,00
5.000,00 303,00   230.000,00 2.133,00
6.000,00 354,00   260.000,00 2.253,00
7.000,00 405,00   290.000,00 2.373,00
8.000,00 456,00   320.000,00 2.493,00
9.000,00 507,00   350.000,00 2.613,00
10.000,00 558,00   380.000,00 2.733,00
13.000,00 604,00   410.000,00 2.853,00
16.000,00 650,00   440.000,00 2.973,00
19.000,00 696,00   470.000,00 3.093,00
22.000,00 742,00   500.000,00 3.213,00
25.000,00 788,00   550.000,00 3.363,00
30.000,00 863,00   600.000,00 3.513,00
35.000,00 938,00   650.000,00 3.663,00
40.000,00 1.013,00   700.000,00 3.813,00
45.000,00 1.088,00   750.000,00 3.963,00
50.000,00 1.163,00   800.000,00 4.113,00
65.000,00 1.248,00   850.000,00 4.263,00
80.000,00 1.333,00   900.000,00 4.413,00
95.000,00 1.418,00   950.000,00 4.563,00
110.000,00 1.503,00   1.000.000,00 4.713,00


Beispiel

Der Schuldner hätte 3.500,01 € an den Gläubiger zu zahlen und wird durch uns nach Zahlungsverzug gemahnt. Dann wäre bei der Anwendung eines Gebührensatzes von 1,3 Geschäftsgebühr nach 2300 RVG analog, gemäß §§ 280, 286 BGB die Gebühr zu entrichten, die auf einen Gegenstandswert von bis zu 4.000,00 € entfällt (1,3 x 252 € = 327,60 € (Nettobetrag ). 


Weitere Kosten
Neben diesen Gebührensätzen kann auch noch eine Pauschale für Post und Telekommunikation anfallen. Diese Pauschale beträgt 20 % der zuvor errechneten Nettogebühren aber maximal 20,00 €.

Bestreitet der Schuldner nach Beginn unserer Tätigkeit die Forderung, was dazu führt, daß unsere Bemühungen beendet sind, wird eine Pauschale von 20,00 € in Rechnung gestellt.

 

Stornierung

Innerhalb einer zweiwöchigen Stornofrist erheben wir bei einer Stornierung eines Auftrags eine Aufwandspauschale in Höhe von 20,00 €.